Wo bist du am dicksten? Diese 6 Figuren zeigen dir, was dein Problem ist und wie du es löst!

Schon unzählige Diäten ausprobiert und so richtig geholfen hat bisher keine? Dann teste hier, mit einem Blick auf das folgende Foto, das unterschiedliche Problemzonen des Körpers zeigt, ob du überhaupt schon dein eigentliches Problem beim Schopf gepackt hast.
1

Quelle: Elitereaders

6 unterschiedliche Körperstellen, an denen überschüssiges Fett angelagert ist, verraten viel mehr als du denkst. Lies und staune, was deine Problemzone über dich verrät und wie du dieses Wissen nutzt, um etwas dagegen zu tun!

1. Fettleibigkeit durch übermäßiges Essen.
Die Ansammlung von Fett am gesamten Oberkörper weist auf eine Esssucht hin. Das bedeutet, dass der Betroffene zu viel Nahrung und insbesondere zu viel Zucker zu sich nimmt. Kleinere Portionen, wenig Zucker und regelmäßiger Sport helfen, das Problem in den Griff zu kriegen.
2
Quelle: Elitereaders

2. Fettleibigkeit durch einen nervösen Magen.
Depressionen, Stress und Angstzustände können zu Übergewicht führen. Menschen, die unter diesen Dingen leiden, neigen häufig dazu sich selbst „Medikamente“ zu „verschreiben“: Süßigkeiten dienen als Trostspender und verursachen die Gewichtszunahme. Es sollte jedoch an den Gründen dieser Probleme gearbeitet und die Süßigkeiten weggelassen werden.
3
Quelle: Elitereaders

3. Fettleibigkeit durch Gluten.
Diese Art des Übergewichts tritt häufig bei heranwachsenden Frauen und Frauen in der Menopause auf, also bei solchen, die hormonellen Veränderungen ausgesetzt sind. Aber auch die übermäßige Aufnahme von Gluten führt zu dieser Art des Übergewichts. Diese Fettleibigkeit kann am besten verhindert werden, indem auf Rauchen, Alkohol und langes Sitzen verzichtet wird. Außerdem hilft Sport mit Gewichten.
4
Quelle: Elitereaders

4. Stoffwechsel-Fettleibigkeit.
Der klassische Bierbauch gehört zu dieser Art des Übergewichts, bei der Menschen ihre Problemzone direkt vor sich her tragen. Das führt häufig zu Atembeschwerden. Betroffene sollten strikt ihren Alkoholkonsum reduzieren.
5
Quelle: Elitereaders

5. Fettleibigkeit durch venöse Zirkulation.
Diese Art des Übergewichts ist bedingt vererblich und findet sich häufig bei Menschen mit geschwollenen Beinen und bei Schwangeren. Rennen und klettern sind Sportarten, die dabei helfen das Übergewicht zu bekämpfen.
6
Quelle: Elitereaders

6. Fettleibigkeit aufgrund von Inaktivität.
Bei ehemals sportlichem Verhalten, kann Inaktivität dazu führen, dass der vormals trainierte Körperteil plötzlich Fett speichert. Strenge Regelmäßigkeit für das Einnehmen der Mahlzeiten kann den Stoffwechsel fördern und so helfen, das Übergewicht reduzieren.
7
Quelle: Elitereaders

Eine klare Botschaft gibt diese Liste auf jeden Fall: Mehr Sport, weniger Zucker und auf Alkohol und Zigaretten verzichten. Wer sich daran halten kann, ist wohl auf der sicheren Seite, keine dieser Arten der Fettleibigkeit zu bekommen. Teile diese Botschaft mit allen, die du kennst und helfe ihnen, mehr über sich zu erfahren!

Kommentar hinzufügen